Was ist ein Call-To-Action?

Eine Call-To-Action (abgekürzt „CTA“) ist eine Handlungsaufforderung um eine erwünschte Handlung / Reaktion des Nutzers zu erzeugen. Diese CTA’s tauchen in verschiedensten Formen auf: beispielsweise bei Websites könnte es einen Button mit der Aufschrift „jetzt 30 Tage kostenlos testen“ geben, welcher den Nutzer dazu auffordert den Button zu klicken um den Testmonat zu beginnen. Wenn Youtuber am Ende ihres Videos die Worte „bitte liken, kommentieren und abonnieren“ sagen, dann ist das auch eine Call-to-Action, denn dem Zuschauer werden konkrete (einfache) Handlungsaufforderungen gegeben.

Call-to-Action Beispiel

(mögliche) Ziele einer Call-To-Action

Dabei muss es nicht zwingend immer um einen Kauf bzw. Verkauf eines Produktes gehen, sondern Call-to-Actions können jegliche Art von Lead als Ziel haben. Deshalb hier ein paar Beispiele für welche gewünschten Handlungen ebenfalls Call-To-Actions verwendet werden.

  • kommentieren
  • liken
  • folgen
  • abonnieren
  • anmelden
  • registrieren
  • anrufen
  • E-Mail-Adresse eintragen
  • herunterladen
  • (kostenlos) testen

Anwendungsmöglichkeiten bzw. Einsatzgebiete

CTA’s tauchen im gesamten Bereich des Marketings auf, daher nachfolgend die Bereiche in denen CTA’s am häufigsten verwendetet werden.

  • auf einer Website
  • auf einer Landingpage
  • in E-Mails
  • in Meta-Descriptions
  • in jeglicher Form von Werbeanzeige (Print, TV, Online, SEA, Radio, etc.)